Tattoos und ihre Träger

– wie der Tattoo Check bei der Partnersuche helfen kann

Steckt hinter dem groß auf die Brust tätowierten roten Herz tatsächlich die große Liebe? Es wäre doch zu schön, wenn das Leben manchmal so einfach wäre und wir Menschen direkt mit Gebrauchsanweisung frei Haus geliefert bekommen könnten. Dieser Gedanke hat uns auf die Idee gebracht, ob man Tätowierungen nicht sogar als eine Art Gebrauchsanleitung verstehen kann. Welche Eigenschaften werden durch welche Symbole wiedergegeben? Welche Bilder drücken welche Gefühle aus? Wir haben uns heute an die schwierige Aufgabe gemacht Euch folgende Tätowierungen mit ihrer Bedeutung näher zu bringen. Vielleicht hilft es Euch ja, bestimmte Eigenschaften Eures Dates schon vor dem Kennenlernen an anhand von Tätowierungen zu durchschauen.

Feder

Die Feder hat als Symbol in der Geschichte eine große Bedeutung erlangt. Am besten in ihrer Deutung gefallen uns die Ägypter. Um das Leben nach dem Tod zu erreichen mussten die Herzen der Toten auf ihre Reinheit ausgewogen werden. Als Gegengewicht zum Herz galt in der Mythologie die Feder. Wenn das Herz sich im Gleichgewicht mit der Feder befand, eröffnete sich den Toten das Leben nach dem Tod. Das Herz war von allen Sünden frei. War das Herz aber schwerer als die Feder, so galt es als sündhaft und wurde  zur Vernichtung frei gegeben. Die Feder stellte auf diese Weise das ultimative Symbol für die Wahrheit dar.

Wer sich heute eine Feder tätowieren lässt, fürchtet sich nicht mehr vor der Unterwelt. Im Gegenteil wird die Feder heute häufig wegen ihrer Leichtigkeit ausgewählt. Zugleich wird die Nutzung als Schreibgerät assoziiert mit Gedankenkraft, Kreativität, Intellekt und Wissenschaft (1).

Anker

Der Anker galt schon vor Jahrhunderten bei Seefahrern als Symbol der Hoffnung. Denn nur wenn Land in Sicht war, konnte der Anker heruntergelassen werden. Manch ein Seefahrer hat beim Betreten des rettenden Bodens unter den Füßen die Erde geküsst.

Noch heute ist der Anker ein Zeichen des Schutzes und der Geborgenheit. Erwartet aber jetzt bitte nicht gleich, dass der Ankerträger lieber den Boden küsst als Euch. Denn mit Sicherheit, Beständigkeit, Treue und Zuverlässigkeit (2) kann der Anker als Partner auch für Euch zum sicheren Hafen werden.

Disneymotive

Träger von Bambi und Tinkerbell erheitern die Welt mit ihrer fröhlichen Art und ihrem ansteckendem Lachen. Auch wenn keine historische Bedeutung hinter diesen Motiven steckt, sprechen die bunten Bilder für sich. Sie leuchten in bunten Farben und entzücken uns durch niedliche Schnurrhaare, Pausbacken und große Kulleraugen.

Träger von Bambi und Tinkerbell bleiben den Menschen, die sie lieben auf lange Zeit treu wie ihren Kindheitshelden. Sie sind fantasiebegabt und schaffen es, ihre Wünsche und Bedürfnisse zu äußern. Das innere Kind bleibt immer ein Teil von ihnen mit dem sie bewusst kokettieren.

Stern

Sterne zeigen uns schon seit Jahrhunderten am Himmel den Weg. Wir wünschen uns von Sternschnuppen am Himmel, dass sie unsere geheimsten Wünsche erfüllen. Aber warum sollten wir erst auf eine Sternschnuppe warten müssen, um unsere Wünsche zu äußern? Lassen wir uns doch lieber unseren eigenen persönlichen Stern tätowieren, um aus Wunsch Realität zu machen. Bei dem Aufeinandertreffen von zwei Sternen kann schließlich eine eigene Galaxie entstehen. Sternträger begegnen ihren Mitmenschen als Sympathieträger und sind gut in Gruppen integriert.

Uhr

Wer möchte nicht die Zeit anhalten? Wie oft seid ihr schon zum Bahnsteig gehetzt um dann festzustellen zu müssen, dass der Zug uns doch tatsächlich direkt vor der Nase abfährt. Frechheit! In uns allen steckt der Wunsch, die Zeit anhalten zu können. Deshalb ist die Uhr als Tattoo auch so beliebt. Schließlich ist alles um uns vergänglich. Ein Grund mehr den Träger des Tattoos doch einmal nach der Zeit zu fragen. Männer und Frauen mit Uhr-Tattoo sind sehr selbstbewusst und besitzen ein hohes Organisationstalent. Auch in kritischen Situationen bleiben sie ruhig.

Totenschädel

Schwarz, schwärzer, Totenschädel. Trägern des Totenschädels ist bewusst, dass es sich hier nicht um ein kleines unauffälliges Zeichen handelt. Sie sind selbstbewusst, offen und stolz. Außerdem setzen sie sich häufig über gegebene Umstände hinweg, da ein kleiner Anarchist in ihnen steckt. Lasst Euch also nicht abschrecken.

Blumen

Wer möchte schon ein Mauerblümchen sein? Träger von Blumen-Tattoos bestimmt nicht. Sie zeichnen sich besonders durch ihre Naturverbundenheit und fürsorgliche Ader aus. Desto kräftiger die Farben der Blumen gewählt sind, desto extrovertierter präsentieren sie sich ihrem Umfeld.

Karpfen (Koi)

Nach einer japanischen Legende ist es dem Karpfen als einzigem Fisch möglich den gelben Fluss und die Wasserfälle zum Drachentor hinaufzuschwimmen (3).

Beim Erreichen des Drachentores verwandelt er sich daraufhin in einen Drachen. Angelehnt an diese alte Legende werden dem Drachen Eigenschaften wie Zielstrebigkeit, Ausdauer, Mut und Unabhängigkeit nachgesagt. Wenn ihr Euch hiervon angesprochen fühlt, angelt Euch doch einen Karpfen.

Traut ihr Euch jetzt die selbstbewusste Uhr nach der Zeit zu fragen oder erkundigt euch bei der netten Lotusblume im Supermarkt nach einem Rezept für Spaghetti Bolognese. Es ist egal wie ihr dem netten Flirt näher kommt. Denn richtig Kennenlernen kann man sich sowieso erst nach dem ersten Schritt.

Für ganz Schüchterne gibt es übrigens auch Dating-Portale im Internet speziell für Tattoo-Träger und Tattoo-Trägerinnen. Klickt euch einfach mal durch auf der Webseite http://tattoosingles.de. Hier habt ihr die Möglichkeit jeden Tag den Single oder das Tattoo des Tages zu wählen.

http://www.giga.de/extra/tattoos/specials/tattoo-feder-zur-bedeutung-eines-uralten-symbols-in-vielen-kulturen/

http://www.stylight.de/Magazine/Lifestyle/Anker-Tattoo/

http://www.giga.de/extra/tattoos/specials/koi-tattoo-zur-bedeutung-eines-schillernden-legendaeren-fischs/

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.